BW Herongen II vs. RW Geldern

 

 

Aufstellung:

Patrick Goyke / Christoph Schulte / Max Weidmann / Viktor Frank / Philipp Strompen /

Tobias Menting / Michael Frank / Guido Schlögl / Holger Heinrichs / Marcel Rogge /

Igor Weidmann

 

Wo steht die Erste spielerisch nach der langen Winterpause und wie kommen wir aus den Startlöchern für die Mission Klassenerhalt ? Dies waren die Fragen in unserem ersten Pflichtspielauftritt im Jahr 2011. Ganz gut, so musste die Antwort in den ersten 45 Minuten lauten. Gut organisiert bearbeiteten wir den Gastgeber. Die Abwehr stand hoch, wie man im Fußballdeutsch so schön sagt, und somit wurde der Gegner schon in der eigenen Hälfte attackiert. Die zahlreichen Rot Weiß Anhänger bekamen dadurch die ein oder andere sehenswerte Ballstafette zu sehen. Die erste Chance hatten jedoch die Gastgeber. Nach einem Stellungsfehler auf unserer linken Seite tauchte plötzlich der Heronger Angreifer frei vor Patrick Goyke auf, verzog jedoch. Dann kam Rot Weiß und erarbeitete sich Chancen im 5 Minuten Takt.

Freistoß von halb links: Michael Frank platzierte diesen frech auf das kurze Eck. Herongens Keeper hielt mit Glück den Ball vor der Linie. Schade !

Kurz darauf tauchte Marcel Rogge frei vor dem gegnerischen Gehäuse auf – ein Schlenker zu viel und die Chance war vertan. Ärgerlich !

Schöner Flankenball von Tobias Menting und Igor Weidmann hätte volley einnetzen können – Chance leider vergeben !

Holger Heinrichs setzte sich auf rechts bis zur Grundlinie durch und passte in die Mitte – leider traf Igor Weidmann den Ball nicht sauber – wieder nix !

Christoph Schulte setzte einen Distanzschuss ans Lattenkreuz – Pech !

Beim Gang in die Kabine zur Pause hatte die Mannschaft sich lediglich die mangelnde Chancenverwertung vorzuwerfen.

 

Nach dem Wechsel kam die Partie ausgeglichener daher und Herongen konnte sich ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor spielen. Patrick Goyke war es in dieser Phase mit tollen Reflexen zu verdanken, dass hinten die Null stand. Aus dem Fanblock kamen die ersten Stimmen: Gleich fangen wir uns wieder eine sau blöde Kirsche……. Genau so kam es dann leider auch. Kurzer Mittagsschlaf nach einem Heronger Einwurf und schubs lag der Ball auch schon zum 0:1 im Netz. 10 Minuten später brachten wir uns endgültig um den Lohn. Stellungsfehler, der sicherlich in dieser Phase aufgerückten Abwehr und die Konsequenz hieß 0:2. Zwar stemmten sich die Jungs gegen die drohende Niederlage, jedoch bis auf einen Distanzschuss von Philipp Strompen bekam man nichts weiteres gefährliches zu sehen.

 

Fazit: zu erkennen war das Bemühen Situationen spielerisch zu lösen und den „Kick and Rush“ Stil abzulegen. Wir müssen jedoch, auch gedanklich, handlungsschneller werden und endlich einmal den Killerinstinkt vor dem Tor entwickeln.

 

Wechsel:

Mischa Rizvic für Guido Schlögl

Maximilian Näder für Tobias Menting

Benedikt Dreiers für Viktor Frank

 

Tore für RW: fehlanzeige

Weiter