RW Geldern vs. SV Issum II

 

Aufstellung:

Patrick Goyke / Stefan Zeidler / Max Weidmann / Micha Rizvic / Christoph Schulte / Philipp Strompen / Elvis Rizvic / Holger Heinrichs / Michael Frank / Marcel Rogge / Igor Weidmann

 

Nach sechs, zum Teil unglücklichen Niederlagen in Folge, sah sich das Trainerteam gezwungen, am Dienstag letzter Woche besondere Maßnahmen einzuleiten. Statt Training stand ein Teamabend auf dem Programm und die Mannschaft schwor sich gemeinsam auf die anstehenden Aufgaben der nächsten Wochen ein. Bis Dato mit Erfolg, wie sich herausstellen sollte. Mit zwei Spitzen agierend und konsequentem Flügelspiel sollten die Gäste aus Issum geknackt werden. Tatsächlich bekamen die Zuschauer das erhoffte, attraktive Spiel über die Außen zu sehen und die Issumer sahen sich immer wieder rot weißen Angriffsbemühungen ausgesetzt. Unsere Antwort auf „Robbery“, Michael Frank und Elvis Rizvic schlugen permanent Bälle von außen in Richtung der Stürmer Igor Weidmann oder auf den, an diesem Tage sehr agilen, Marcel Rogge. Immer wieder wurden gefährliche Situationen herausgespielt, jedoch dauerte es 25 Minuten, bis wir uns belohnten. Michael Frank drang von halb links in den Strafraum ein und konnte nur noch per Foul gestoppt werden. Die Verantwortung für den fälligen Strafstoß übernahm Igor Weidmann und verwandelte abgeklärt zum 1:0. An sich hätten wir mit einer noch höheren Pausführung in die Kabinen gehen können. Christoph Schulte hämmerte den Ball aus 25 Metern an die Latte und der Keeper der Gäste konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen. Doch, wie so häufig ließ unsere Konzentration nach. Die berühmten zweiten Bälle landeten beim Gegner und wir stellten die Akteure der Issumer nicht mehr so aggressiv, wie noch in den ersten 30 Minuten. Trotzdem bekam Schnapper Patrick Goyke, im Gegensatz zur Vorwoche nicht viel zu tun. Dies lag auch an der gut organisierten Defensive um Stefan Zeidler, Mischa Rizvic und Max Weidmann.

 

Hingewiesen, das Spiel und die Punkte nicht aus der Hand zu geben, weiter über Außen zu spielen, kam die Truppe aus der Halbzeitpause und belohnte sich sofort. In der 47 Minute setzte sich Michael Frank auf links durch, narrte seinen Gegenspieler, nahm den Kopf hoch  und flankte sehenswert auf den 2. Pfosten. Dort fand er mit Holger Heinrichs einen dankbaren Abnehmer, der zum 2:0 einköpfte. Mit diesem Tor nahmen wir den Gästen aus Issum jeglichen Wind aus den Segeln und waren von nun an klar Herr im eigenen Haus. Chancen in Fülle waren die Folge. Um nur einige zu erwähnen:

Tobias Mentings Kopfball wurde auf der Linie geklärt.

Schüsse von Michael Frank und Philipp Strompen (starker Abräumer vor der Abwehr an diesem Tag) konnten mit Glanzparaden des Gästekeepers entschärft werden.

Der unermüdlich kämpfende Marcel Rogge hatte Pech im Abschluss in einer 1 zu 1 Situation.

So war die 2. Halbzeit eher kurzweilig und brachte trotz eines Pfostentreffers der Issumer den verdienten Sieger dieser Partie hervor.

 

Fazit: Der verschworene Haufen 1. Mannschaft ist sich einig. Der Klassenerhalt wird zusammen errungen. Auch verletzte Spieler, wie z. Bsp. Friedhelm Ott und Viktor Horn leisten ihren Beitrag zum Erfolg, auch wenn diese leider aktuell nicht spielen können.

 

Wechsel:

Tobias Menting für Elvis Rizvic

Stefan Szentulat für Igor Weidmann

 

Tore für RW:

1:0 Igor Weidmann

2:0 Holger Heinrichs

 

von Marcus Pottbecker

 

Weiter